Heimweken
Michelle Roth
2022-06-08 14:09 • 3 Minuten Lesezeit

7 Tipps für ein gemütliches Zuhause

Holt euch hilfreiche Tipps für ein warmes und gemütliches Zuhause, auch wenn Ihr Minimalisten seid. Hier findest Ihr kreative und preiswerte Ideen, um die ultimative gemütliche Wohnatmosphäre zu schaffen, ohne zu viel neues einzukaufen.

Das größte Kompliment, das ich von jemandem bekommen kann, ist: "Dein Zuhause ist richtig gemütlich"! Es zeigt mir, dass sich meine Gäste bei mir zu Hause wohlfühlen, was mir persönlich sehr wichtig ist.

Da ich sehr oft gefragt werde, wie ich mein Zuhause gemütlich mache, habe ich beschlossen, diesen Beitrag zu schreiben. Ich werde über verschiedene Tipps und Einrichtungsideen sprechen, die ich bei mir Zuhause angewendet habe und hoffe, dass auch Ihr einige davon ausprobieren könnt.

Wie macht Ihr euer Zuhause so richtig gemütlich?

Die gute Nachricht ist, dass es gar nicht so schwer ist, wie Ihr vielleicht denkt! Es braucht nicht viel, um ein gemütliches und komfortables Zuhause für den Winter oder jede andere Jahreszeit zu schaffen.Es gibt ein paar Schlüsselelemente, die wir uns im Folgenden gemeinsam ansehen und die euch helfen werden, das Gefühl der Gemütlichkeit in eurem Zuhause zu erreichen.Die meisten dieser Elemente können in jedem Raum wiederholt werden, der eurer Meinung nach am meisten "Gemütlichkeit" braucht. Sie gelten für jeden Raum im Haus.

Also Freunde, lasst es uns tun!

Tipp 1: Beginnt mit dem Eingang

Der Eingang ist das erste, was eure Gäste beim Betreten eures Zuhauses sehen. Nehmt euch daher besonders viel Zeit für die Dekoration eures Eingangs, denn: Der erste Eindruck zählt! Platziert hierfür am besten eine schöne Beleuchtung, Kunst und Außendekoration in eurem Eingangsbereich. Ein "Willkommen"-Schild oder eine Fußmatte sind immer eine schöne Idee, die eure Gäste herzlich einlädt.

Tipp 2: Besorgt euch eine bequeme Couch

Nichts sagt so sehr "Willkommen!" wie eine schöne, bequeme Couch. Die Couch ist das Herzstück eines Wohnraums, und die Wahl der richtigen Couch wird euren Raum deutlich aufwerten.

Tipp 3: Altes und Neues mischen

Ich liebe Ikea wie wahrscheinlich die meisten von euch und ich habe dort sicherlich meinen gerechten Anteil an Neuanschaffungen für unser Zuhause gekauft. Trotzdem finde ich es sehr wichtig um einem Zuhause Charakter zu verleihen, auch das eine oder ande Vintage Möbelstück beizumischen! Es müssen nicht unbedingt Familienerbstücke sein. Der Kauf von Second-Hand-Stücken auf ebay-kleinanzeigen oder in Secondhand-Läden kann sich wirklich lohnen und eurem Zuhause extrem viel Charme verleihen.

Tipp 4: Achtet auf die richtige Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung hat einen riesigen Einfluss auf das Gemütlichkeitslevel im eigenen Zuhause. Eine super einfache Möglichkeit dieses für ein paar Euro zu verbessern, ist die Anschaffung von Warmweiss Glühbirnen. Des Weiteren bin ich ein riesen Fan von verschiedenen Lichtquellen, die nicht gerade von der Decke strahlen. Für gemütliches Licht sorgen vor allem Lampen, die das Licht streuen und abfedern. Viele Kerzen in der Wohnung geben ebenfalls ein schönes Licht und ein angenehmes Gefühl von Wärme.

Tipp 5: Mit Blumen und Pflanzen Leben ins Zuhause bringen

Wenn Ihr noch keine Pflanzen haben, sollten Sie jetzt ernsthaft darüber nachdenken, welche zu besorgen! Jedes lebende Element in der Wohnung trägt zu einem gemütlichen Gefühl bei (es sei denn, es handelt sich um eine Spinne :D).

Wenn Ihr viel unterwegs seid und Angst habt, dass eure Pflanzen eingehen, könnt Ihr einen Freund oder einen Nachbarn eures Vertrauens bitten, euer Grünzeug zu gießen.Aber seid gewarnt: Früher oder später werden einige Ihrer Pflanzen eingehen. Das passiert selbst den erfahrensten Gärtnern, also verzweifeln Sie nicht! Das ist Teil des Lernprozesses.

Wenn Ihr wirklich keinen grünen Daumen habt können auch Sukkulenten eine angenehme Ergänzung fürs Raumklima sein!

Tipp 6: Besorgt euch viele bequeme Kissen

Kissen können einen großartigen Beitrag zu einem Wohnbereich leisten. Wenn man in bequeme und stilvolle Kissen investiert, erreicht man ein ganz neues Gemütlichkeitsniveau.

Eine sehr einfache Möglichkeit, das Aussehen, das Gefühl und den saisonalen Stil eures Zimmers zu verändern, ist auch der Wechsel der Kissenbezüge!

Tipp 7: Sorgt mit Teppichen für warme Füße

Sisal- und flachgewebte Teppiche sind toll, wenn es draußen warm ist, aber für den Winter braucht Ihr einen dickeren Teppich. Wenn Ihr nicht das Budget für einen riesigen Teppich habt, macht es Sinn, kleinere Teppiche an strategischen Stellen (neben dem Bett, unter dem Couchtisch oder vor dem Lieblingslesesessel) zu platzieren.

Die erste Meta-Immobiliensuchmaschine mit personalisierter Lagebewertung!

Förderung

© AreaOne Technologies GmbH 2022

Datenschutzhinweis: Auf areaone.io nutzen wir Cookies. Mehr Informationen erhalten Sie hier.